• Decrease font size
  • Reset font size to default
  • Increase font size

Wo sind wir

Adresse
   Zehntscheune Hockenheim
   Untere Mühlstr. 4
   68766 Hockenheim

Spielzeiten

Erwachsene: Fr. 19:30 - 00:00 Uhr
Jugendliche: Fr. 17:30 - 19:30 Uhr

(MyPersonalContent v1.3 © Rico Pinzke)

Sponsoren und Organisationen

  • Dank an unsere Sponsoren !
  • Dank an unsere Sponsoren !
  • Dank an unsere Sponsoren !
  • Dank an unsere Sponsoren !
  • Dank an unsere Sponsoren !
  • Dank an unsere Sponsoren !
  • Dank an unsere Sponsoren !
  • Dank an unsere Sponsoren !
  • Dank an unsere Sponsoren !
  • Dank an unsere Sponsoren !
  • Dank an unsere Sponsoren !
  • Dank an unsere Sponsoren !
  • Dank an unsere Sponsoren !
  • Dank an unsere Sponsoren !
Startseite
Top News



 

 

 

BL - Runde 1    Hockenheim und Bremen souverän

In Mülheim kam der Gastgeber gegen den SV Hockenheim mit 1,5:6,5 gehörig unter die Räder. Obwohl beide Mannschaften auf einen Großteil ihrer "ersten Acht" verzichteten, spielte Hockenheim mit acht Großmeistern und dementsprechend hatten die Hausherren keine Chance. Nur Daniel Fridman, Daniel Hausrath und Mihail Saltaev schafften jeweils ein Remis. Beim deutschen Vizemeister war Krishnan Sasikiran gleich bei seinem ersten Einsatz erfolgreich.

Werder Bremen siegte ungefährdert mit 6:2 gegen den SV Hofheim. Der hohe Sieg kam insbesondere durch die deutliche Überlegenheit an den ersten vier Brettern zu Stande. Hier konnte nur Jan-Christian Schröder gegen Alexander Areshchenko ein ehrenvolles Remis am Spitzenbrett erzielen. Besonders sehenswert war der Sieg von Romain Edouard gegen Thore Perske. Der französische Großmeister nutzte lauter Bauerndurchbrüche, um die Verteidigung des jungen deutschen Titelträgers zu durchbrechen. Weitere Siege landeten Laurent Fressinet, Luke McShane und Wouter Spoelman.

 

Rennstadtteam vor dem Saisonauftakt in Mülheim am Wochenende 21./22.Oktober


Hockenheim. Nach dem Erreichen des Titels Deutscher Vize-Meister 2017 war die Welt in der Renn- und Schachstadt Hockenheim noch in Ordnung. Trotz vielseitiger Bemühungen ist es den Hockenheimer Verantwortlichen  nach dem Ausstieg des Sponsors WIRSOL SOLAR AG immer  noch nicht gelungen, Ersatz zu beschaffen. Auch die Mitgliedschaft in der Sportregion Rhein-Neckar e.V. brachte in der wirtschaftlich starken Region keine Sponsorenvermittlung zustande, so dass man mit gemischten Gefühlen in die neue Bundesligasaison geht. Der Titel im Schach  „Deutscher Vize-Meister 2017“ findet in der Großen Kreisstadt Hockenheim zwar hohe Wertschätzung. In der Metropolregion Rhein-Neckar und ihren Förderstrukturen zählt dieser Titel nicht.

Unter diesen Aspekten hilft es vermutlich wenig, dass mit dem russischen Weltmeister der Jahre 2002-2004, Ruslan Ponomariov und dem indischen Großmeister Sasikiran Krishnan (Bild) der Kader nochmals verstärkt werden konnte, da der Einsatz der starken Spieler -  wie in der Liga  praktiziert und üblich – in direkter Abhängigkeit von  dem Bundesliga-Etat steht.

Bereits der Saisonauftakt am Wochenende 21./22.Oktober gegen SV Mülheim Nord und gegen SV Werder Bremen könnte zum Stolperstein werden, zumal das Rennstadtteam in der Vorsaison gegen Mülheim eine überraschende Niederlage bezogen hatte. Das Hockenheimer Management mit den Brüdern Günter und Dieter Auer und Mannschaftsführer Blerim Kuci hält an der Zielsetzung, einen Spitzenplatz in der Liga belegen zu wollen,  dennoch fest und ist optimistisch.

Die zweite Mannschaft aus der Metropolregion Rhein-Neckar, Speyer-Schwegenheim, startet beim Reisepartner OSC Baden-Baden gegen SF Deizisau und SK Schwäbisch Hall und dürfte vor nahezu unlösbaren Problemen stehen. Speziell von SF Deizisau erwartet man, dass der Aufsteiger um die Spitzenplätze mitmischen wird, auch wenn dem Team der Ruf,  Nachwuchs- und Jugendmannschaft des OSC Baden-Baden zu sein, einhergeht. Schwäbisch Hall zählt nach der Meldeliste ohnehin  zu den Mitfavoriten.

Positiv sieht man in der Schachvereinigung 1930 Hockenheim e.V. die Entwicklung im Jugendschach. Neuzugang Valeriy Kazakovskiy aus Weißrussland gilt als großes Talent, was sein in jungen Jahren erreichter Titel „Internationaler Meister“ unter Beweis stellt. Erwähnenswert ist auch die Tatsache, dass die Zahl der Mitglieder auf über 100 angewachsen ist.


 

 


Mihail Nekrasov ist Deutscher Mannschaftsmeister der Senioren


http://www.badischer-schachverband.de/photos/B_1.jpg


Nach dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft im vergangenen Jahr in Magdeburg, war man gespannt, ob es dem badischen Vierer-Team gelingt, seinen Titel bei der 26. Mannschaftsmeisterschaft der Landesverbände vom 25.09. bis 01.10.2017 in dem nördlich von Berlin gelegenen Templin zu verteidigen. Gleich in der ersten Runde erwies sich der Heimatort unserer Bundeskanzlerin in der Uckermark als gutes Pflaster für unser erfahrenes Top-Team (TWZ 2299) mit IM Mihail Nekrasov (2359, SV 1930 Hockenheim), FM Clemens Werner (2306, Karlsruher SF 1853), FM Christof Herbrechtsmeier (2270, SC Emmendingen) und FM Hans-Joachim Vatter (2203, SC Emmendingen). Beim vorsichtigen 2½:1½ Auftaktsieg gegen Bayern II konnte der als Ersatz für den verhinderten Gerhard Kiefer neu ins Team gekommene Hajo Vatter am vierten Brett gleich mit einem vollen Punkt seine Klasse unter Beweis stellen und den weiteren drei Remis das »Sahnehäubchen« aufsetzen.
Bei insgesamt sieben Runden nach Schweizer System war es fortan natürlich wichtig, kein Spiel zu verlieren und insbesondere die Ergebnisse der starken Konkurrenz aus Berlin, NRW und Hessen genau im Auge zu behalten. Gestärkt aus dieser Runde, gelang dann in der zweiten Runde mit 3½:½ gegen Bayern I sogar noch eine überraschende Steigerung und somit begann der nervenaufreibende Wettkampf um die Führungsrolle. Mit Berlin II saß man dann dem Überraschungssieger gegen NRW I gegenüber und musste aufpassen, dass einem nicht ein ähnliches Schicksal widerfährt. So kam es schließlich nach spannendem Wettkampf an allen vier Brettern zu einem kontrollierten Unentschieden und Baden blieb in der Spur. Wenn schon Berlin II ein harter Prüfstein war, wie würde es erst in der vierten Runde gegen Berlin I mit GM Sergey Kalinitschew (2423), FM Klaus Lehmann (2276), IM Dr. Manfred Glienke (2266) und WIM Brigitte Burchardt (2191) ausgehen? Als am ersten Brett Mihail Nekrasov nach einem Eröffnungsfehler gegen Sergey Kalinitschew recht schnell verlor, kamen bereits dunkle Wolken auf; doch Hajo Vatter konnte für Baden alsbald mit einem unwiderstehlichen Königsangriff für den Ausgleich sorgen und sein Vereinskollege Christof Herbrechtsmeier tat es ihm gleich und gewann ein schönes Springerendspiel. Leider konnte Clemens Werner seine bedrängte Stellung nicht mehr zu einem entscheidenden Remis halten. So blieb es äußerst spannend und Baden musste nun wieder »etwas Gas« geben, um vorne dran zu bleiben. Dies gelang dann auch mit einem überlegenen 3½:½-Sieg gegen Bremen, was gleichzeitig erstmalig die knappe Führung in der Tabelle bedeutete, denn NRW gab uns mit einem 3½-Sieg über Berlin I wichtige »Schützenhilfe«

Weiterführende Informationen hier…

 

Terminübersicht
        2017


komplette Übersicht herunterladen

 

WICHTIG:

(1) Nach der Sommerpause finden die Trainingsabende bereits um 19.30 Uhr statt

(2) Erster Trainingsabend nach der Sommerpause ist am 8.9. 2017 mit dem Übungsleiter Bernd Hierholz.

bernd_hierholz1.jpg
 

 

Stadtmeisterschaft 2017/18

logo53px.jpg

Jürgen Möldner ist der Titel-verteidiger.

 Ausschreibung   Stadtmeisterschaft 2017/18


 

Wertungsblitz 2017/18

logo53px.jpg

  Nur für schnelle Denker geeignet - oder für Kurzentschlossene - meldet Euch an !

 Ausschreibung Wertungsblitz 2017/18

Stand nach Runde 01

Runde 01

Alle Ergebnisse

 



(MyPersonalContent v1.3 © Rico Pinzke)
 
Schlagzeilen

+++ alle Schlagzeilen

BL Runde 1 - Sieg

    BL - Runde 1    Hockenheim und Bremen souverän In Mülheim kam der Gastgeber gegen den SV Hockenheim mit 1,5:6,5 gehörig unter die Räder. Obwohl beide Mannschaften auf...

mehr ...

Mihail Nekrasov Deutscher MM der Senioren

Mihail Nekrasov ist Deutscher Mannschaftsmeister der Senioren Nach dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft im vergangenen Jahr in Magdeburg, war man gespannt, ob es dem badischen Vierer-Team gelingt, seinen Titel...

mehr ...

Vereinsturniere und Training

(1) Nach der Sommerpause finden die Trainingsabende bereits um 19.30 Uhr statt (2) Erster Trainingsabend nach der Sommerpause ist am 8.9. 2017 mit dem Übungsleiter Bernd Hierholz.    ...

mehr ...

Termine Saisonbeginn

Terminübersicht         2017 komplette Übersicht herunterladen   WICHTIG: (1) Nach der Sommerpause finden die Trainingsabende bereits um 19.30 Uhr statt (2) Erster Trainingsabend nach der Sommerpause ist...

mehr ...

Bericht Partnertreffen SC Sachsenring 2017

Sommerfest der Schachvereinigung und Partnerschaftstreffen mit dem Schachclub Sachsenring Es gibt wohl wenige Vereine in Hockenheim, bei denen die Städtepartnerschaft mit dem sächsischen Hohenstein-Ernstthal aktiv gelebt wird. Bei der...

mehr ...

Vereinsturniere 2017/18 - Ausschreibungen

Stadtmeisterschaft 2017/18 Jürgen Möldner ist der Titelverteidiger.  Ausschreibung   Stadtmeisterschaft 2017/18   Wertungsblitz 2017/18   Nur für schnelle Denker geeignet - oder für Kurzentschlossene - meldet Euch an !  Ausschreibung...

mehr ...

(MyPersonalContent v1.3 © Rico Pinzke)
 
Willkommen

 

 

Sie sind herzlich eingeladen, in unserer Internetpräsenz ein wenig herumzustöbern!


Schauen Sie mal unter Aktuelles oder gehen Sie in Kontakt , wenn Sie
uns eine Email schreiben möchten.
Unser Kalender verbirgt den ein oder anderen Schatz an Veranstaltungen.


Viel Spass und auf ein Wiedersehen!

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(MyPersonalContent v1.3 © Rico Pinzke)