Anmeldung
x

News

Keine Lust auf Schach-Profi
Jung-Großmeister Léon Mons studiert lieber Mathematik und bleibt MSA als Spitzenspieler erhaltenVon Hartmut Metz
Zum Artikel...
Aufstellungen in der Saison 2018/19
Im folgenden Beitrag präsentieren wir die Aufstellungen der Bundesliga-Teams für die Saison 2018/19 und gehen dabei auf die Ab- und Zugänge aller Vereine ein. Wir haben die Mannschaften nach Spielstärke sortiert.
Zum Artikel...

Tabellen und Ergebnisse

Letzte Beiträge für Bundesliga

Bericht 05.04.2018

09-04-2018 Berichte

Bericht 05.04.2018 PRESSEINFORMATION 05.04.2018    Elisabeth Pähtz wird Europameisterin 2018 im Schnellschach Und Vize-Europameisterin im Blitzschach Hockenheim. Nachdem der seit dem Aufstieg in die 1.Schachbundesliga 2011 für Hockenheim spielende kroatische Großmeister Ivan Saric in...

Zum Bericht...

Bericht 28.03.2018

09-04-2018 Berichte

Bericht 28.03.2018 PRESSEINFORMATION 28.03.2018    Hockenheimer Bundesligaspieler Großmeister Ivan Saric wird Europameister 2018 in Batumi, Georgien Hockenheim. Der seit dem Aufstieg in die 1.Schachbundesliga 2011 für Hockenheim spielende kroatische Großmeister Ivan Saric gewann...

Zum Bericht...

Bericht 11.03.2018

11-03-2018 Berichte

Bericht 11.03.2018 PRESSEINFORMATION  11.03.2018    Mit einem Auftaktsieg des Rennstadtteams gegen DJK Aachen und einem weiteren  Sieg gegen Tabellenführer SG Solingen kletterte man auf Rang drei in der Tabelle Hockenheim. Mit dem Titel...

Zum Bericht...

Bericht 05.04.2018

PRESSEINFORMATION 05.04.2018   

Elisabeth Pähtz wird Europameisterin 2018 im Schnellschach

Und Vize-Europameisterin im Blitzschach

Hockenheim. Nachdem der seit dem Aufstieg in die 1.Schachbundesliga 2011 für Hockenheim spielende kroatische Großmeister Ivan Saric in Batumi, Georgien bei der Einzel-Europameisterschaft vom 16.-19.März 2018  den Titel gewinnen konnte, wollte die beste deutsche Schachspielerin und Mitglied der Schachvereinigung 1930 Hockenheim, die Internationale Meisterin Elisabeth Pähtz Vereinsmitglied Ivan Saric in nichts nachstehen.

In Tbilisi, Georgien, gewann sie über Ostern die European- ACP-Women Rapid Championship 2018 vor stärkster Konkurrenz unter 78 Teilnehmerinnen. Doch damit nicht genug belegte sie am darauffolgenden Tag den zweiten Platz bei den Europäischen Blitzmeisterschaften und errang den Vize-Titel.

Elisabeth Pähtz wurde im Januar 1985 in Erfurt geboren, wurde 2002 Jugendweltmeisterin und 2005 Juniorenweltmeisterin. Sie ist seit Jahren die stärkste Schachspielerin Deutschlands und trat im Jahr des Aufstiegs in die 1.Schachbundesliga der Schachvereinigung 1930 Hockenheim bei.

Sie ist außerdem Mitglied der Karpow-Schachakademie Rhein-Neckar wo sie im Jubiläumsjahr der Akademie im Sommer 2015 im Racket Center in Nußloch im Simultanspiel gegen die Rhein-Neckar Schachjugend antrat und ein russisches Lied vor dem 12.Schachweltmeister Anatoli Karpow  sang.

Die besten Wünsche begleiten die beste deutsche Schachspielerin bis man sich Ende April beim Bundeliga-Finale in Berlin wiedersehen wird. 40  mitgereiste Hockenheimer Schachfans werden sich im Hotel Maritim ein Stelldichein geben. Eine kleine Feier ist in Planung. Berlin, Berlin wir kommen.

INFO: www.scchachbundesliga.de/liveportal

    www.sv1930-hockenheim.de

05.04.2018  Dieter Auer

Bericht 28.03.2018

PRESSEINFORMATION 28.03.2018   

Hockenheimer Bundesligaspieler Großmeister Ivan Saric wird Europameister 2018 in Batumi, Georgien

Hockenheim. Der seit dem Aufstieg in die 1.Schachbundesliga 2011 für Hockenheim spielende kroatische Großmeister Ivan Saric gewann in Batumi, Georgien bei der Einzel-Europameisterschaft vom 16.-19.März mit einem Schlussrundensieg gegen  Großmeister David Navara, Tschechien, am 28.März die Europameisterschaft. Vor der Schlussrunde waren 8 Spieler mit 7,5 Punkten an der Spitze. Mit dem einzigen Sieg in der Schlussrunde setzte sich Ivan Saric an die Spitze und wurde mit 8,5 Punkten neuer Europameister. Damit ist Ivan Saric beim nächsten World Cup automatisch qualifiziert.

Der neue Europameister 2018 wurde am 17.August 1990 in Split, Kroatien, geboren, wurde 2007  Internationaler Meister und 2008 Großmeister. Statistisch gesehen ist Ivan Saric einer der erfolgreichsten Spieler des Hockenheimer Rennstadtteams. Zuletzt sorgte er mit seinem Sieg gegen GM Predojevic Borki von Tabellenführer  SG Solingen zu deren Ablösung von der Tabellenspitze. Damit sicherte er vor dem Finale in Berlin am 29.04.-01.05.2018 Hockenheim den dritten Tabellenrang. Neuer Spitzenreiter wurde dadurch OSG Baden-Baden. Seinen bisher größten Erfolg verzeichnete Ivan Saric 2014 als er den amtierenden Weltmeister Magnus Carlsen besiegte.

Zum bisher größten Erfolg in seiner Schachlaufbahn beglückwünschen ihn seine Bundesliga-Teamkollegen, das Bundesligamanagement  und sein Verein Schachvereinigung 1930 Hockenheim. Die Titelfeier wird beim Finale in Berlin im Kreise seiner Teamkollegen und 30 weiteren Schachfans nachgeholt.

INFO: www.scchachbundesliga.de/liveportal

    www.sv1930-hockenheim.de

28.03.2018  Dieter Auer

Bericht 11.03.2018

PRESSEINFORMATION  11.03.2018   

Mit einem Auftaktsieg des Rennstadtteams gegen DJK Aachen und einem weiteren  Sieg gegen Tabellenführer SG Solingen kletterte man auf Rang drei in der Tabelle

Hockenheim. Mit dem Titel „Deutscher Vize-Meister 2017“ im Gepäck trat Mannschaftsführer Blerim Kuci mit dem Rennstadtteam die Reise nach Hofheim an. Man ging in beiden Kämpfen mit hohen Erwartungen an die Bretter und war gespannt auf  hart umkämpfte Partien.

Bereits am Samstag, 10.März, 14:00Uhr  trat man gegen den Siebten der Tabelle DJK Aachen an und tat sich trotz ELO-Vorteilen schwer. Am Ende stand aber ein klarer Sieg mit 5.5:2,5 Punkten, trotz einer Niederlage an Brett 1.

Einzelergebnisse:  SV 1930 Hockenheim : DJK Aachen (5,5:2,5)

  1. GM  Jobava, Baadur : GM van Foreest, Jordan (0:1)

  2. GM Ponomariov, Ruslan : GM Parligras, Mircea Emilian (0,5:0,5)

  3. GM Howell, David : GM Dr. Handke, Florian (1:0)

  4. GM Moiseenko, Alexander : GM Swinkels, Robin (1:0)

  5. GM Wagner, Dennis : GM Hoffmann, Michael (1:0)

  6. GM Saric, Ivan : IM Braun, Christian (1:0)

7.   GM Buhmann, Rainer  : IM Santos Ruiz, Miguel (0,5:0,5)

8.   GM Banusz, Tamas : GM Donchenko, Alexander (0,5:0,5)

Im Parallelkampf zwischen Reisepartner und Gastgeber SV Hofheim und SG Solingen endete der Kampf 6:2 zugunsten des Tabellenführers, der mit diesem Ergebnis die Führung verteidigte.

Am Sonntag, 11.März, 10Uhr traf man in der gleichen Besetzung  des Vortages auf Tabellenführer SG Solingen. Die Zielsetzung war auch unter Berücksichtigung der Schwere der Aufgabe,  wieder Boden zu den Spitzenplätzen gut zu machen. Nach diversen Remisen an den Spitzenbrettern war es dem jungen deutschen Großmeister Dennis Wagner und dem Kroaten Ivan Saric vorbehalten mit Siegen an Brett 5 und 6 das Rennstadtteam zu einem Sieg gegen den Tabellenführer SG Solingen zu führen. Der Hockenheimer GM Rainer Buhmann und GM Tamas Banusz an den beiden letzten Brettern spielten Unentschieden.

Hier die Einzelergebnisse : SG Solingen : SV 1930 Hockenheim (3:5)

  1. GM Ragger, Markus : GM Jobava, Baadur (0,5:0,5)

  2. GM Van Wely, Loek : GM Ponomariov, Ruslan (0ß,5:0,5)

  3. GM. Van Kampen,Robin : GM Howell, David WL (0,5:0,5)

  4. GM Bok, Benjamin : GM Moiseenko, Alexander (0,5:0,5)

  5. GM Smeets, Jan : GM Wagner, Dennis (0:1)

  6. GM Predojevic, Borki : GM Saric, Ivan(0:1)

  7. GM Andersen,Mads : GM Buhmann, Rainer (0,5:0,5)

  8. GM Nikolic, Predag : GM Banusz, Tamas (0,5:0,5)

Der  Parallelkampf zwischen DJK Aachen und Gastgeber Hofheim endete 3,5:4,5 zugunsten von Reisepartner und Gastgeber Hofheim.

Fazit: Das Rennstadtteam aus der Metropolregion Rhein-Neckar konnte mit zwei Siegen wieder Boden gut machen und rückte nach Brettpunkten auf Rang 3 nach vorne. Ob der Titel Vizemeister verteidigt werden kann muss sich beim Finale in Berlin herausstellen, wo man auch noch gegen den neuen Spitzenreiter und Seriensieger OSG Baden-Baden  anzutreten hat

Prognose:  Alles in allem hat der Auftritt des Rennstadtteams aus Hockenheim das Finale in Berlin erst wieder spannend gemacht. Hierüber war man sich schnell einig. Erwartungsfroh blickt das Hockenheimer Management um Teamcaptain Blerim Kuci nach Berlin. Die Hockenheimer Delegation umfasst bereits 40 Teilnehmer.

INFO: www.scchachbundesliga.de/liveportal

    www.sv1930-hockenheim.de

11.03.2018  Dieter Auer

Bericht 25.02.2018

PRESSEINFORMATION  25.02.2018

Stadthalle Hockenheim im Rampenlicht der Schachbundesliga

Das Rennstadtteam rückt auf zur Spitzengruppe nach einem glücklichen Sieg gegen Hamburg und einem hohen Sieg gegen SK Norderstedt.

   

Hockenheim. Der  Titel „Deutscher Vize-Meister 2017“  erwies sich zuletzt eher als Belastung denn als Motivation. Vor dem Heimspiel in der Stadthalle Hockenheim fand die Mannschaftsführung deutliche Worte, um die Spieler an den letztjährigen Titel zu erinnern und um die Mannschaft auf zwei Siege einzustellen. In folgender Besetzung trat das Rennstadtteam am Samstag, 24.Februar, 14:00 Uhr an die Bretter. Am Ende stand ein hart umkämpfter und glücklicher Sieg zugunsten von Hockenheim zu Buche. Matchwinner waren die Großmeister David Baramidze und Ivan Saric.

Einzelergebnisse:  SV 1930 Hockenheim : Hamburger SK (4,5:3,5)

  1. GM Ponomariov, Ruslan : GM Duda, Jan-Krzysztof (0,5:0,5)

  2. GM Balogh, Csaba : GM Miton, Kamil (0,5:0,5)

  3. GM Wagner, Dennis : GM Kempinski, Robert (0:1)

  4. GM Saric, Ivan : GM Ernst, Sipke (1:0)

5.  GM Buhmann, Rainer : IM Kollars, Dmitrij (0,5:0,5)

6.   GM Baramidze, David : GM Ftacnik, Lubomir (1:0)

7.   GM Banusz, Tamas : IM Heinemann, Thies (0,5:0,5)

8.  GM Braun, Arik : IM Carlstedt, Jonathan (0,5:0,5)

Der  Parallelkampf zwischen Reisepartner SV Hofheim und SK Norderstedt endete 4:4 Unentschieden.

Am Sonntag, 25.Februar, 10Uhr traf man in der gleichen Besetzung  des Vortages auf den SK Norderstedt. Die Zielsetzung war, erneut Boden zu den Spitzenplätzen gut zu machen. Dies gelang mit einem hohen 7,5:0,5 Sieg.

Hier die Einzelergebnisse : SK Norderstedt : SV 1930 Hockenheim (0,5:7,5)

  1. GM Olszewski, Michal : GM Ponomariov, Ruslan (0:1)

  2. IM Ostrovskiy, Andrey : GM Balogh, Csaba (0:1)

  3. IM Kopylov, Michael : GM Wagner, Dennis (0:1)

  4. FM Krause, Benedict : GM Saric, Ivan (0,5:0,5)

  5. FM Parvanyan, Ashot : GM Buhmann, Rainer (0:1)

  6. Powierski, Emil : GM Baramidze, David (0:1)

  7. FM Meyer, Falko : GM Banusz, Tamas (0:1)

  8. FM Polischuk, Viktor : GM Braun, Arik (0:1)

Der  Parallelkampf zwischen dem Hamburger SK und SV Hofheim endete 6:2 zugunsten der Hamburger

Fazit: Mit einem glücklichen Sieg gegen Hamburg und einem deutlichen Sieg gegen SK Norderstedt konnte das Rennstadtteam wieder Boden gut machen. Allerdings haben die Mannschaften vom neuen Tabellenführer SG Solingen und OSG Baden-Baden noch immer Vorsprung und sind nur sehr schwer einzuholen. Von SV Werder Bremen sind die Rennstädter aber nur noch einen Punkt entfernt

Prognose: Die kommenden Runden 11 und 12 beim Reisepartner SV Hofheim gegen SG Solingen und DJK Aachen werden Auskunft darüber geben, ob die ersten drei Plätze noch möglich sind. Anschließend heißt es „Berlin, Berlin wir fahren zum Finale nach Berlin“.

INFO: www.schachbundesliga.de/liveportal

www.sv1930-hockenheim.de

25.02.2018Dieter Auer

Bericht 20.02.2018

PRESSEINFORMATION  20.02.2018

Das Hockenheimer Rennstadtteam gastiert erstmals in der Stadthalle und erwartet zahlreiche Besucher

Hamburger SK und SK Norderstedt sind die  Gegner

Hockenheim. Am kommenden Wochenende 24,/25.Februar gastiert der Deutsche Vize-Meister 2017, die Schachvereinigung 1930 Hockenheim, erstmals in der Stadthalle Hockenheim. Erstmals wurde der Auftritt im Herzen von Hockenheim durch die Vermittlung von Geschäftsführer Rainer Weiglein ermöglicht. Durch die kurzen Besuchswege erhofft man sich regen Zuspruch durch Besucher aus nah und fern. Auf Rang 5 liegend sind die Spitzenplätze noch immer in Sichtweite, auch wenn der bisherige Saisonverlauf nicht den Erwartungen des Managements entsprach.

Bereits am Freitag, 23.Februar wird der Spielsaal hergerichtet und für die LIVE- Übertragungen der Schachbundesliga. e.V.  vorbereitet

Am Samstag, 24.Februar um 14:00 Uhr gibt der Schiedsrichter Johann Gregor  die Bretter frei zur Runde 9 zum Zusammentreffen zwischen SV 1930 Hockenheim und dem Hamburger SK sowie zwischen SV Hofheim und SK Norderstedt. Am Sontag, 25.Februar  um 10:00 Uhr zur Runde 10 werden die Gegner getauscht. Das Rennstadtteam spielt gegen SK Norderstedt und der Hamburger SK gegen SV Hofheim.

Die Hockenheimer gehen leicht favorisiert an den Start. Mit zwei Siegen könnte man sich der Tabellenspitze um Seriensieger OSG Baden-Baden wieder annähern und das Rennen um eine Spitzenplatzierung wieder offen gestalten.

Der Hockenheimer Schachclub bittet um regen Besuch beider Veranstaltungen.

Am Sonntag tritt die Oberliga-Mannschaft des Vereins in der nahe gelegenen Zehntscheune um 11:00 Uhr ebenfalls an die Bretter. Gegner ist 1962 Ladenburg. Besucher sind herzlich willkommen.

INFO: www.schachbundesliga.de/liveportal

    www.sv1930-hockenheim.de

20.02.2018 Dieter Auer

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen